Königin-Komplex

eigenheim

Ich kenne eine Frau, die sich rächen will. Rachegefühle gelten als Charakterdefizit. Zumindest hierzulande, wo es für nicht ausgelebten Zorn Therapien gibt. Bezahlt sogar die Krankenkasse. Also ihre nicht, aber die meisten schon. Sie sagt sie braucht keinen Psychologen weil sie weiß wo ihr Wunsch nach Rache verankert ist, auch seit wann. Jetzt lächeln die Psychologen weil sie glauben, das wäre noch lange nicht alles. Stimmt. Sie will nämlich ihr mieses Gefühl gar nicht loswerden. Sie schwimmt darauf wie ein Korken und es trägt sie von Küste zu Küste.

Andere haben damit zu kämpfen, dass sie von ihrer Mutter nicht angenommen, akzeptiert oder angemessen geliebt werden, sie dagegen hat ihre Mutter schon als Kleinkind abgelehnt und musste sie dann noch achtzehn lange Jahre ertragen. Dann ist sie einfach weggegangen. Aus diesem Haus mit der blauen Garage. Hat ihr Fahrrad geschnappt und ist über die Felder in ein neues Leben geradelt. Zu dem Zeitpunkt war sie eine angry young woman und konnte sich easy in eine Peergroup einreihen. Wild war das. Die Rachegefühle kamen erst viel später als sie gemerkt hat, wie konditioniert sie ist und dass sie einen böse-Königinnen-Komplex hat. So nennt sie das. Direkt abgeleitet von der Herrscherin im schwer verdienten Eigenheim.

Es gibt in ihrem Leben immer wieder diese Frauen, die glauben, sie irgendwie über die Klinge springen lassen zu müssen, um sich dann an ihrem Blut zu ergötzen. Es sind Frauen mit Macht. Mütter zum Beispiel. Freundinnen. Kolleginnen. Was dich nicht tötet macht dich stark. Das ist nicht gerade ein Spruch aus unserer mitteleuropäischen Alltagswelt. Die Wahrscheinlichkeit getötet zu werden ist auf der Autobahn am größten. Kein großes Abenteuer. Ihre Mutter lebt seit vielen Jahren nicht mehr und die Rache richtet sich eher gegen das System, das alles zugelassen hat. Es hat sogar zugelassen, dass sie selbst zur bösen Königin geworden ist. Ab und zu. Sie weiß ja wie es geht. Das bringt keine Linderung. Jetzt ziehen die Psychologen eine Augenbraue hoch. Da muss man doch was machen. Sie pfeift darauf.

Neulich hat sie mir gesagt, dass jetzt, wo sie keine der angry young women mehr ist, einfach wegen des Alters, sei es schwieriger, sich auszutoben. Lust zum Austoben hat sie genau wie früher, aber auch das lässt das System nicht zu. Im Geheimen muss das geschehen. Sonst gilt sie als absonderlich. Zu guter Letzt muss sie lachen. Aus vollem Hals. LOL. Es geht ihr gut mit dieser Rache. Mit diesem wütenden Tier in ihr. Sie hebt stolz ihr Kinn. Es ist ihres, ganz allein. Besitzerin. Königin.

 

Organische Abstraktion

füttern verboten

 

 

 

 

 

 

 

 

Gestern bei einem gewaltigen Gewitter haben bei mir Augenmark und Rückenmerk die Position gewechselt. Es gab diesen Blitzruck, kennt ihr vielleicht, und plötzlich ist alles anders als vorher. So stelle ich mir eine Erkenntnis vor, wenn es dir wie Schuppen von den Augen fällt.

Ich habe aber (leider) keine Erkenntnis gewonnen, sondern eine Abstraktion. Das ist gewiss nicht der Hauptgewinn, eher ein Trostpreis, ein billig in Südostasien illegal von Kinderhänden fabriziertes Plastikteil. Ich empfinde es wenn ich ehrlich bin sogar als Strafe für etwas das ich nicht getan habe. Ich war`s nicht.

Dennoch muss ich jetzt dieses hässliche Augenmark tragen, es sieht aus als hätte ich mir Tubentomaten hinter die Lider geschmiert. Seine intelligente Primärfunktion hat es verloren, denn als Augenmark hat es nun die Merkrolle. Immerhin darf es noch entscheiden, was vom Auge der Betrachterin als Wesentlich erachtet wird. Mehr nicht.

Ob das Rückenmerk seine komplexe Aufgabe meistert bezweifle ich. Das ist noch voll im Merk- und nicht im Markmodus. Mann bin ich heute konfus drauf. Die Signale an das Gehirn werden vom Rückenmerk einfach abstrahiert und was kommt dabei heraus? Würstchen mit Kartoffelsalat als Antwort auf mein Hungergefühl. Ich esse seit Jahren vegan und das Spiel ist erst morgen.

Solange dieser Zustand anhält werde ich mir mit Ikons behelfen – einfache, auf das Wesentliche reduzierte Symbole ohne Verwechslungsgefahr. Draußen höre ich Donner. Ein neues Gewitter zieht auf. Das könnte die Lösung sein.