Hype

Image

Ständig stolpere ich über Hyperbeln. Entweder ich unterschätze ihre Größe oder sie stellen sich mir blitzschnell in den Weg so dass es keine Ausweichmöglichkeit gibt. Diese eine habe ich jetzt eine endlose Woche lang beobachtet. Während ich sitze und auf sie starre vergeht die Zeit wie im Schneckentempo. Ich langweile mich zu Tode. Aber ich kann nichts machen, sie sitzt in meiner Wohnung wie ein im Nachhinein eingebauter Bunker aus Beton. Bietet mir die totale Sicherheit wo ich doch gar keine will. Auf ihrem Schulterblatt hat sie einen heiteren Spruch tätowiert. Wen will sie damit überzeugen. Ich nenne sie nun Bärbel Hyperbel und sie ärgert sich grün und blau. Wenn sie könnte würde sie sich noch weiter aufblähen. Bis in alle Ritzen und Winkel kriechen, damit ich sie quasi einatmen muss. Ich habe die Nase voll. Bei meinem Versuch über sie hinwegzusteigen stolpere ich dann und falle. Wann geht sie endlich wieder.