So ist es immer

Anna sagt zu mir Rebellin und als kleine Latina weiß ich das hat mit Krieg zu tun. Kampf gegen die Konvention, gegen die Doppelmoral und die Scheinheiligkeit. Ich frage mich wo die Wut herkommt. Du kommst aus einer rebellischen Familie erklärt Anna, da ist dir die Wut in die Wiege gelegt worden. So einfach ist das.

Den Zorn zu zügeln ist schwierig. Seine Zerstörung im Zaum zu halten und sich aus seinen wilden Tentakeln zu winden. Nachts wälze mich durch den Schlaf während die Wut weiter nagt. Wogegen bin ich eigentlich? Das heißt nicht wogegen sagt Anna, sondern gegen was oder gegen wen. Sie glaubt an das Erbe weil sie nicht aus dieser Familie kommt. Sie findet diese Wut ist eine gute und verlässliche Energiequelle. Sie kennt meinen Blick, wenn ich aus den Genen heraus agiere. Er fixiert einen unsichtbaren Punkt in der Distanz. Sieht okay aus, guck doch selbst. Es gibt Schlimmeres. Was denn.

soistesMeine Leute sind Schafe sagt sie. Störrische Wollbündel mit Balken in den Augen. Was bedeutet das frage ich sie und schaue nach den Balken in ihren Augen. Sie hat keine und kann auch keine machen. Das bedeutet, dass ich mich dieser Herde von Idioten zugehörig fühle und mich dabei tierisch aufrege, mit einem Brett vor dem Kopf durch die Gegend laufe, immer dem Stallgeruch der anderen nach. Wenig Eigeninitiative und wenn, dann gleich absichern. Bloß nicht absichtlich schwarz werden. Auffallen und aus der Herde stechen – der absolute Alptraum. Anna bleckt ihre Zähne. Mäh.

Wir lachen den Zorn und die Farbintoleranz weg und beschließen: Dies ist eine klassische Schnapssituation. Schnaps drauf. Meine Sippe würde sagen, na, mal wieder zuviel Zeit für Befindlichkeit? Obwohl sie auch Schnaps im Schrank hat. Eine Menge sogar. Annas Familie trinkt nicht. Was sind wir denn für Tiere wenn ihr Schafe seid? Schnapsdrosseln sagt Anna. Aber das stimmt nicht. Obwohl.

Mein Zorn verzieht sich wie ein Tief über dem Atlantik. Er wird jetzt ein paar Mal die Erde umkreisen, neuen Stoff für weitere Wirbel ansaugen und dann wieder kommen. So ist es immer. Was nützt Rebellion gegen einen Kreislauf?

Advertisements

10 thoughts on “So ist es immer

  1. Das mit den Schafaugenbalken ist eine sehr kluge Beobachtung!!! Und das mit der Wut ist so eine frickelige Sache, auch bei mir: Dauernd wühlt sie in mir herum, und dann, wenn ich sie wirklich mal gebrauchen könnte, treibt sie sich an irgendeinem fernen Pol herum ;) Viele Grüße!

    Liked by 1 person

    • Ich arbeite noch immer daran, sie irgendwie in Dosen einmachen zu können um sie gebrauchsfertig für später parat zu haben… An das gewünschte Ergebnis komme ich bisher aber nicht heran – die einzige halbwegs brauchbare Konservierungstechnik, die ich ausgetestet habe, ist die Lagerung aggressionsgeladener Musik auf Tonträgern, die mich bei Bedarf per Knopfdruck von Null auf Hundert bringt. ;) Warum sie aber zum Wesenszug werden kann, warum sie einen also dauerhaft heimsucht, ohne dauerhaft gebraucht zu werden…. Naja, das “ohne” hat aber schon so seine Widerhaken. LG!

      Liked by 1 person

    • Zwei Arten Raserei, die da zusammenkommen ;) Ich lass gerade lieber den Stift für mich laufen, übers Papier – draußen wird´s jetzt selbst für Endorphine zu kalt (aber Deine sind vielleicht auch hartgesottener als meine :) ). Hab einen schönen Advent morgen!

      Liked by 1 person

  2. Die Buddhisten ham ja auch keine Ahnung von Naturwissenschaften, denn wenn es elektro-chemische Reaktionen sind, kann man sie nich zeigen, sie sind jedoch objektiv vorhanden.

    Like

kommentieren

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s