Pustekuchen

pustekuchenHabe versucht, einen Pustekuchen zu backen, aber es hat nur online geklappt. Ein fluffiger Teig aus Flugsamen vermengt mit steif geschlagenem Eiweiß und Zucker. Pustebaiser. Meine Freundin Katharina und ihr virtueller Freund Karsten essen den Kuchen. An den feinen Härchen stören sie sich nicht.

Karsten sagt zu Katharina es hätte auch ganz anders mit uns kommen können. Katharina sagt Pustekuchen. Karsten ist verwirrt. Die Antwort passt nach seiner Auffassung nicht zum Ausgangssatz. Seine Programmierung reicht für die feinen Unterschiede nicht aus. Er blickt auf seinen Teller, auf dem nur noch einige Krümel liegen und dann zu Katharina. Sie sieht mürrisch aus.

Katharina denkt, dass sie von Anfang an keine Chance hatten. Sie hat sich von Karstens Design täuschen lassen. Warum können die schönen Kerle nicht auch mal was in der Birne haben? Immer lässt sie sich von den falschen Impulsen triggern, nie bekommt sie was sie gerne hätte. Karsten hat keine Schuld. Er ist so wie er sein soll. Dieser ganze virtuelle Scheiß ist auch nicht besser als in echt.

friseur man2Karsten sieht Katharina erwartungsvoll an. Sein Ausdruck ist höflich. Möchtest du noch ein Stück Pustekuchen, fragt er. Katharina kneift ihre Augen zusammen. Dann sagt sie, nein danke Karsten, ich nehme lieber noch etwas heiße Luft.

Gerade als der Kellner mit der heißen Luft kommt platzt Karsten der Kragen. Ein Gewirr aus Drähten und Kabeln quillt aus seinem Genick. Katharina rollt ihre Augen und denkt oje nun macht er einen auf Bishop in Alien II, wie billig ist das denn. Sie sagt: Karsten, ich weiß, dass du nicht echt bist, du kannst dir die Androiden-Show sparen. Was soll das jetzt? Karsten zieht seine Stirnfalten zusammen wie ganz früher James Dean und vor kurzem Robert Pattinson in Twilight, als er mit Bella im Restaurant sitzt, nichts isst, weil er ja nur Blut trinkt und zu ihr sagt: ich kann dich nicht lesen.

Katharina denkt, noch so ein Filmimitat und ich renne schreiend hier raus.

Klar ist, Karstens Nummer mit dem Kragen ist ein Akt der Verzweiflung. Lass starke Bilder sprechen wenn dir die Worte fehlen. Er kämpft um sie. Auf seine Art. Hätten sie bloß den Pustekuchen nicht gegessen. Eine harmlose Assoziation und der ganze Abend ist futsch. Katharina blickt zu mir herüber. Stell ihn aus sagt sie stumm.

Advertisements

6 thoughts on “Pustekuchen

  1. Zu solch einer ähnlichen Episode (auch da konnte man die Androidensynapsen knistern hören, nur anders als vor lauter gefühlsechter Liebe, leider) sagte meine beste Freundin letztens: Ach, Scheiße, nein, schlimmer als die letzten Reinfälle war´s nicht, nur war dieser jetzt einfach mal einer zu viel für mich. Puh…. (stekuchen.)

    Liked by 1 person

kommentieren

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s